Wuppertal

Wuppertal 9. November 2022

TDF Group setzt maßgeschneidertes Media-Over-IP-Netzwerk mit MediorNet MuoN-Technologie ein

Die TDF Group, ein französischer Dienstleister für Telekommunikations- und Broadcast-Infrastrukturen, sichere Netzwerke und Konnektivitätsdienste – baut in Paris auf Riedels MediorNet MuoN-Technologie. Als Teil eines neuen multi-client Media-over-IP-Netzwerks, das auf TDFs Betriebs- und Service-Workflows zugeschnitten ist, ermöglichen die kompakten MuoN SFPs die Migration von älteren SDI-Formaten über den SMPTE-2110-Standard zur Verarbeitung unkomprimierter Signale.

„Die Leistung eines hochmodernen FPGAs in der kompakten Größe eines SFP zu bündeln, ist alles andere als trivial. Dies war für uns einer der Gründe, uns für dieses ehrgeizige Projekt an Riedel zu wenden", so Daniel Rodriguez, Head of Media Innovation Programs bei TDF. „Darüber hinaus trägt Riedels MediorNet-MuoN-Technologie zu unserer Strategie bei, im Tempo des Marktes schrittweise von SDI auf IP zu migrieren – und das bei minimalem Risiko, dank der hybriden Architektur."

Riedels SFP-basierte MediorNet MuoN IP-Gateways bieten praktische Schnittstellen für die Wandlung von SDI-Signalen in die IP-Welt. Mit ihrem kleinen Formfaktor (SFP+, SFP28) können die 3G/HD-fähigen MuoN A SFPs sogar in einem Standard 10GE/25GE IP-Switch installiert werden. Die Software-definierten Module sind mit einer Reihe verschiedener Eingangs- und Ausgangskonfigurationen erhältlich – einschließlich BNC, Glasfaser oder HDMI – und können auch für SMPTE ST 2110 und ST 2022-6 Encapsulation konfiguriert werden.

TDFs Media-over-IP-Netzwerk verfügt nicht nur über MuoN A-SFPs, die direkt in IP-Switches für HD-Videoauflösungen untergebracht sind, sondern auch über SFPs der MuoN B-Serie, die in Riedels VirtU 32-Aggregator für anspruchsvolle UHD-Videoverarbeitung eingesetzt werden. Mit bis zu zwei UHD-Kanälen pro SFP ermöglicht die Granularität der MuoN-Technologie es TDF, ihr Netzwerk nach Bedarf zu skalieren – und dabei die Risiken durch Hardwareausfälle zu minimieren. Darüber hinaus unterstützt MediorNet die RESTful API, die es TDF einfach macht, das System an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. 

„Hier bei TDF ist es unser Anspruch, Technologieführer in der Medienbranche zu sein, und unser neues Media-over-IP-Netzwerk spiegelt dies wider“, fügt Daniel Rodriguez hinzu. „Das Multi-Client-Netzwerk ermöglicht dem gesamten französischen Markt den sicheren Austausch von Medieninhalten unabhängig vom Format und unterstützt unsere Kunden bei der reibungslosen und sicheren Migration zu IP. Tief in das Netzwerk eingebettet und entscheidend für dessen nationalen Erfolg: Riedels MediorNet MuoN-Technologie.“

„Wir sind stolz auf den Einsatz unserer MediorNet IP-Technologie in einem so hochmodernen Projekt wie dem neuen Media-over-IP-Netzwerk von TDF“, so Franck Berger, Regional Sales Director, Southern Europe, bei Riedel Communications. „Es war wirklich beeindruckend, wie schnell und reibungslos die TDF-Teams unsere Technologie übernommen und alle Vorteile in ihre maßgeschneiderte Infrastruktur integriert haben. Das neue Netzwerk ermöglicht es dem Unternehmen, seine Kunden über Rechenzentren von Drittanbietern zu vernetzen – das spart Kosten für Platz und Strom und optimiert gleichzeitig die End-to-End-Signalkette in Bezug auf Qualität und Latenz.

Press Contact

Serkan Güner

Serkan Güner

Public Relations Manager
Telefon +49 202 292-9517
E-Mail