Formula 1 Ferngesteuerte Revolution

Wir vertrauen auf Riedel – In Zusammenarbeit mit _wige MEDIA und CBC (Cologne Broadcasting Center) realisierte RTL die erste vollständig ferngesteuerte Produktion mit MediorNet.

Formula 1 Vergangenheit

Ein ganzes Produktionsteam vor Ort, das den Worldfeed vom Formula One Management (FOM), dem Hostbroadcaster, noch vor Ort in ein vollständig produziertes Programm fertigstellte und mit Hilfe des Riedel RiLink Global Fiber Service über eine Verbindung zwischen Rennstrecke und TV-Station in Köln sendete, so sah die Formel 1 TV-Produktion in der Vergangenheit aus.

» Jetzt haben wir mehr Möglichkeiten denn je gleichzeitig zu produzieren und zu schneiden. Zudem ist die Zuverlässigkeit der Produktion deutlich gestiegen. Dank der Fähigkeit nun in unserer TV-Station in Köln zu produzieren und zu schneiden, haben wir nun unmittelbaren Zugriff auf Video-Content mit dem wir unsere Berichterstattung füttern. «

Stefan Flügge, Head of Sports Production bei RTL Television

Formula 1 Neubeginn

Ein Großteil des RTL Produktionsteams, darunter Vision & Sound Control sowie Schnitt und der Replay-Server, bleibt nun in Köln. Das Team in der Boxengasse ist nun auf Moderatoren, Reporter, Editoren, Kameraleute und Techniker reduziert. Für die Produktion vor Ort stehen zwei Wireless-Kameras und Live-Kommentation zur Verfügung, die neben dem Hostprogramm drei Feeds (zzgl. drei Return-Feeds) übertragen. Alle Signale für den die Rechte innehabenden Broadcaster werden vom FOM gemanagt.

Formula 1 Bahnbrechend

Dieses bahnbrechende ferngesteuerte Produktionskonzept wird durch einen MediorNet Backbone vor Ort betrieben. Die sechs MediorNet MicroN-Einheiten für Signaldistributionsnetzwerke mit hoher Dichte bieten gemeinsam mit den zwei MediorNet Compact Frames vollständige und dezentrale Router-Funktionalität. Die MediorNet Knoten sind auf dem Gelände des TV-Senders, im Fahrerlager und an der Kommentatorenstelle positioniert. Außerdem bietet die MediorNet Infrastruktur eine ideale Verbindung für den Datenempfang der Wireless-Kameras.

Formula 1 MediorWorks

Die MediorWorks Software erlaubt es, Codecs von Drittanbietern in die MediorNet Infrastruktur zu integrieren und zu managen. Dank der Trunk-verbindungen kann der MediorNet Backbone von der RTL-Sendestation in Köln, wo zudem noch ein Artist Intercom-System die Kommunikation ermöglicht, aus ferngesteuert werden. Das Produktionsteam in Köln kann somit die Artist comms konfigurieren und für die nahtlose Zusammenarbeit mit der Crew in beispielsweise Melbourne einsetzen. Durch diese Artist-Anwendung hat das Produktionsteam in Köln Zugang zur kompletten Funkkommunikation an der Rennstrecke.

Formula 1 Das Ergebnis

Trotz der sehr größtmöglichen Distanz Melbourne-Köln-Melbourne ist keinem der Mitglieder des Produktionsteams aufgefallen, dass der Großteil der Produktion in Köln umgesetzt wurde. Mit einer erhöhten Bandbreite von 170 MBit/Sek., statt der vorherigen 30 MBit/Sek., gleicht das Produktionsmodel dem zuvor von RTL vor Ort verwendeten Model. Alles in allem ist das System bereit für den Einsatz von sowohl 4K als auch IP.