ESC 2016 Riedel Installation

Der European Song Contest wurde im elften Jahr in Folge von Riedel mit einer temporären AV-Installation ausgestattet. Das Ingenieursteam betreute die Kommentatoren-Sprechstellen, Intercoms, Signaldistribution und Funkkommunikation.

ESC 2016 Echtzeit-Mediennetzwerk

Für den finalen Wettbewerb im Mai installierte Riedel – gestützt auf ihr Echtzeit-Mediennetzwerk MediorNet und das digitale TETRA-Funksystem – ein robustes, glasfaserbasiertes Backbone. So wurden vier Locations miteinander verbunden und eine nahtlose Produktion von gleich drei Live-Übertragungen an 204 Millionen Zuschauer gewährleistet.

» Dieses Jahr haben wir wieder einmal sehr eng mit Riedel zusammengearbeitet, um diese äußerst beliebte und zugleich außerordentlich komplexe Live-Produktion ohne Probleme auf die Beine zu stellen. «

Claude Houdet, Sales / Projekt Manager / NEP Schweden

ESC 2016 Riedel vor Ort

Mit einem 15-köpfigen Ingenieursteam wartete Riedel in Stockholm für unseren Kunden NEP Sweden AB, Produzent des World Feed der Show im Auftrag des schwedischen Broadcaster, auf. Wir errichteten ein MediorNet Backbone mit 50 Knotenpunkten und drei in einer Mesh-Star Topologie untereinander verbundenen MetroN Router, welche die für ein so hochkalibriges Event notwendige Redundanz bewerkstelligten.

ESC 2016 MediorNet MicroN

Ein MediorNet MicroN Mediennetzwerk und Modular Frames ermöglichten den flexiblen Signaltransport innerhalb der Globe Arena sowie zwischen allen Locations des Events: die nahegelegene Hovet Arena mit dem 2016 Eurovision Press Center, die Annexet Arena mit der Delegation Area und die Tele2 Arena, die Location der Eurovision Party.

ESC 2016 Riedel Netzwerk

Das Riedel-Netzwerk transportierte alle Video-Streams, u.a. die Feeds für die Monitore der Kommentatoren sowie für die Bildschirme und Projektoren in der Globe Arena. 36 Kommentatorenboxen verschiedener Länder waren mit den digitalen Matrix-Intercoms der Riedel Artist-Serie ausgestattet. Zudem vernetzte Riedel die für die Eventproduktion kritischen Kontrollpunkte für Sound, Licht und Pyrotechnik.

ESC 2016 Funksystem

Das TETRA-Funksystem überbrückte alle vier Locations und verband so über 300 Funkgeräte (mit Headsets). Von dem ebenso mit MediorNet und Artist ausgestattetem OB Van HD1, übertrug der Service Provider NEP Sweden AB den Eurovision Song Contest in die Welt.

ESC 2016